Archive for the ‘Schwimmen’ Category

Eingewassert

Freitag, September 21st, 2007

Wegen meinem altersschwachen Knie habe ich beschlossen, meine Abneigung gegen das Schwimmen zu überwinden und mich zum Kurs „stroke improvement“ (der offizielle Titel ist eigentlich „Aquatics – Adult Learn to Swim – Inter“) am McGill anzumelden. Dieser hat gestern Mittwoch gestartet und findet 8 Mal statt, jeweils am Mittwoch von 18:30 bis 19:25.
Memorial PoolUm nicht ganz unvorbereitet an den Kurs zu gehen, beschloss ich, am Dienstagmorgen zum ersten Mal seit der Sekundarschule wieder einmal in ein Schwimmbad zu gehen. Als Student habe ich Zugang zum Memorial Pool. Dieses Schwimmbad gehört dem McGill und wird von einigen Sportteams des McGills genutzt, in den freien Zeiten dürfen alle Studierenden rein – was sich dann „recreational swimming“ nennt.
Bei diesem Einwassern am Dienstagmorgen musste ich feststellen, dass der Kurs wirklich dringend nötig ist. Ich kam sehr langsam vom Fleck, hatte beim Crawl-Versuch ein Durcheinander mit dem Atmen und war nach 25m schon ziemlich erschöpft…

Die erste Kursstunde gestern hat wirklich einiges gebracht. Ich weiss jetzt (wieder) wann ich beim Crawl wie atmen und wie ich mich bewegen muss. Mit der Umsetzung und Koordination happert es noch etwas, aber ich habe mich allein in den 55 Minuten gestern stark verbessert. Am Anfang vergass ich ständig, unter Wasser auszuatmen. Dies führte logischerweise zu Problemen als ich dann beim Drehen des Kopfes in kurzer Zeit hätte einatmen sollen. Als ich mich auf das Atmen konzentrierte, bewies ich wieder einmal, dass Männer nicht fähig sind, zwei Sachen gleichzeitig zu tun: Jedes Mal wenn ich atmen wollte vergass ich, die Füsse zu bewegen… Das habe ich zum Glück schon im ersten Kurs in den Griff gekriegt.

Schliesslich erlebte ich leider noch eine andere Premiere: mitten beim Schwimmen hatte ich in beiden Waden gleichzeitig einen Krampf! Ich mag mich nicht erinnern, je in den Waden einen Krampf gehabt zu haben… Im Moment tut es immer noch weh, aber das wird schon vorbeigehen.
Nachdem ich dann auch noch die Schwimmbrillen-Probleme (es kam teilweise Wasser rein, was wegen den Linsen eher unangenehm war) behoben hatte, ging es gegen Schluss deutlich besser und schneller.
Morgen Vormittag gehe ich nochmals üben – habe vor, dies regelmässig zu tun um meine Technik und Kondition zu verbessern. Eines ist sicher: es dürfte nicht schwierig sein, die beiden Punkte zu verbessern. Besser als jetzt bin ich noch bald einmal…